PLAN B

Cristina Moura (BR)

Als ein „Duo mit sich selbst“ umschreibt die brasilianische Choreografin und Tänzerin Cristina Moura ihr charmant-provokatives Solo Like an Idiot. Schutzlos, im hellen Saallicht und fast nackt tritt sie vor ihr Publikum und setzt sich den fremden Blicken und ihren eigenen Fragen aus. Ausgehend von verschiedenen Impulsen macht sich Moura in der ausdrucksstarken Performance auf die Suche nach ihrer Identität – als Frau, als Künstlerin, als schwarze Brasilianerin. Der Assoziationsraum ist weit geöffnet, Themen wie Missbrauch, Schönheitsindustrie, Straßenkinder, Gewalt und Sex brauen sich im Kopf des Zuschauers zu einer wirksamen Inhaltsmasse zusammen. Es ist eine aufwühlende Performance, in der sich Cristina in unterschiedliche Zustände und Figuren versetzt, vom Kind, das sich sein Ebenbild aus Papier bastelt, zu dem Stereotyp der koketten Frau zu dem verwirrten und verwahrlosten Mann auf der Straße. Sie spielt, sie tanzt, sie spricht, sie setzt sich einem Bombardement von Fragen aus dem Off aus. „Ich werde nicht mehr weinen“ hört man immer wieder. Aber auch „I´m strong. I´m awake. I´m creative. I am weak. I am a Superman. I hold on for another day. I´m strong. I accept. I don´t expect“. Like an Idiot könne vielfältig gedeutet werden, so Cristina, und gibt zu, dass dieses Stück, das sie schon in der ganzen Welt aufgeführt hat, an ihre persönlichen Grenzen geht. Entstanden ist die „choreografische Selbstbefragung“ nach ihrer Rückkehr aus Europa, wo sie mehrere Jahre bei renommierten Kompanien wie Les Ballets C. de la B. tanzte.

Dauer: 50 min.

Konzept, Regie, Choreographie und Performance
Cristina Moura

Dramaturgische Beratung
Carmen Mehnert

Musikalische Leitung
Beat Halberschmidt

Musikkonzept
Beat Halberschmidt und Cristina Moura

Licht Design
Sergio Carvalho de Pessanha

Technische Leitung
Dalton Camargos

Cristina Moura ist Choreografin, Regisseurin, Tänzerin und Schauspielerin. Sie studierte klassisches Ballett und war zehn Jahre lang Mitglied der brasilianischen Tanzkompanie Endança. Zwischen 1996 und 2003 verließ Moura ihre Heimatstadt Rio de Janeiro, um in Europa bei verschiedenen Kompanien zu arbeiten, darunter Les Ballets C de la B (Belgien),  João Fiadeiro (Portugal), Mudances/Angels Margarit (Spanien), L’Esquisse (Frankreich) und Angela Guerreiro (Deutschland). Seit 1999 kreiert sie ihre eigenen Arbeiten und ist seit 2004 auch Mitglied des Coletivo Improviso. In letzter Zeit hat Cristina sowohl für Tanz als auch für Theater gearbeitet. Sie war Choreografin bei Enrique Diaz Seagull-Play-Projekt beim Kunstenfestivaldesarts 2007. Ihre 2003 entstandene Solo-Tanzperformance Like an Idiot wurde auf der ganzen Welt über hundert Mal aufgeführt. Cristina lebt in Rio de Janeiro.

Derzeit bereitet Cristina ein neues Stück für 2019/2020 vor.

 

Like an Idiot